Sozialarbeit an der IGS

Leben und Lernen an der Integrierten Gesamtschule Bonn-Beuel heißt, die unterschiedlichsten Menschen zu integrieren, ihre individuellen Fähigkeiten zu fördern und Leistung zu fordern. Durch Toleranz, verantwortungsvollen Umgang miteinander, soziales Engagement und Freude am Lernen sollen sich selbstständige, teamfähige und konfliktfähige Persönlichkeiten entwickeln können. Die Angebote der Schulsozialarbeit wollen diese Entwicklung unterstützen.

Portrait von Herrn Ludwig. Er ist Sozialpädagoge an der Schule Ludwig Hübner

Dipl.-Sozialpädagoge
Tel.: 0228 / 777 154
Diane Pabst

Dipl.-Pädagogin
Tel.: 0228 / 777 153

Angebote der Schulsozialarbeit an der Integrierten

- Fachunabhängiger Ausgleichunterricht (FUA)
- In Kleingruppen finden Gespräche, Übungen und Spiele zu unterschiedlichen Inhalten statt, die den Kindern helfen sollen, ein positives Arbeits- und Sozialverhalten zu entwickeln und Sicherheit im eigenen Auftreten und Handeln zu gewinnen.
- Integrative Angebote
- Einzelberatung und Intensivbegleitung für Mädchen und Jungen zur Stabilisierung der Persönlichkeit
- Beratung und Begleitung von Mädchen und Jungen in Krisensituationen oder bei unregelmäßigem Schulbesuch
- Gruppenberatung
- Elternberatung
- Kollegiale Beratung
- Gremienarbeit, Beratungsteam
- Gestaltung des Schülercafés / Strukturierung der Freizeitangebote / Verwaltung und Organisation der Elternmitarbeit
- Planung und Durchführung von Projekten zu Sexualität, Drogenprävention und Medien
- Kontakte zu Behörden, Verbänden und Institutionen, die für die sozialpädagogische Arbeit relevant sind
- Klassenprojekte: Angebote mit dem Ziel klassenübergreifender Gruppenintegration (Regellernen, Selbst- und Fremdwahrnehmung,
Andersdenkende akzeptieren, Niederlagen ertragen lernen, gemeinsame Klassenziele entwickeln)
- Berichte und allgemeine Verwaltungsaufgaben