Planungen ab dem 20.09.2021

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

die ersten Schulwochen haben wir einigermaßen gut überstanden.

Obwohl oder weil einige Schüler*innen in den ersten beiden Schulwochen wegen einer Corona-Infektion oder einer durch die sehr späte Einreise aus dem Ausland erforderliche Quarantäne nicht in der Schule waren, hatten wir zu diesem Zeitpunkt nur wenige positive Corona-Testungen.
Leider hatte sich dies in der 3. Schulwoche geändert. Einige Schüler*innen hatten Erkältungssymptome und blieben zur Beobachtung zuhause (entspr. der beigefügten Übersicht des MSB). Es gab in einigen Klassen aber auch gleich mehrere positive Corona-Testungen in unserer Schule, die später auch bestätigt wurden. In kürzester Zeit waren ca. 60 Schüler*innen in Quarantäne. Wo und wann eine Infektion erfolgt ist, lässt sich nicht nachvollziehen. Eines steht aber fest: In der IGS wird nach wie vor die Einhaltung der Infektionsschutzregeln konsequent eingefordert und umgesetzt, so dass eine Infektion während der Unterrichtszeit minimiert sein sollte. Dennoch bitten wir Sie, Ihr Kind (ggf. noch einmal) dafür zu sensibilisieren, dass es auch während der Mittagszeit, in den Pausen und auf dem Schulweg die Schutzmaßnahmen einhält.

Da in Quarantänefällen von einem Teil einer Lerngruppe kein Distanzunterricht erfolgen kann, wurden diese Schüler*innen entsprechend der beigefügten Übersicht zum Distanzunterricht bzw. für das "Lernen auf Distanz" mit Aufgaben versorgt. Die Schüler*innen sind aber auch aufgefordert, sich bei Mitschüler*innen über den Unterrichtsinhalt zu erkundigen und die im Unterricht mündlich erteilten Aufgaben/Übungen zu erledigen.

Trotz dieser Einschnitte ist der Schulstart gut gelaufen und es hat den Schüler*innen sichtlich gut getan, wieder in der Schule zu sein, auch wenn der eine oder die andere einige Aspekte des sozialen Miteinander auffrischen muss. Auch dieser Herausforderung haben wir uns gestellt und hoffen, dass sich unsere Unterstützungsmöglichkeiten durch das Landesprogramm "Ankommen und Aufholen" ausbauen lassen. Die Stadt hat angekündigt, dass die ersten Gelder für entspr. Projekte und Aktionen, für Bildungsgutscheinen oder Programme außerschulischer Anbieter nach den Herbstferien ausgezahlt bzw. eingesetzt werden könnten. Zurzeit hat das Land aber noch nichts an die Stadt Bonn überwiesen und es gibt auch noch keine Ausführungshinweise oder -vorgaben. Wir müssen daher weiter abwarten, welche Unterstützungsmöglichkeiten uns eröffnet werden.

Zuletzt möchte ich Sie über die ab Montag, 20.09.2021 geltenden Quarantäne- und Infektionsschutzregelungen des MSB (lt. Schulmail) informieren:
1. Alle nicht vollständig geimpfte oder nachweislich genesene Schüler*innen (Infektion liegt nicht mehr als 6 Monate zurück) müssen sich ab Mo. 20.9.21 dreimal pro Woche (Mo., Mi., Fr.) in der Schule unter Aufsicht testen bzw. an diesen Tagen einen aktuellen negativen Bürgertest nachweisen. Schüler*innen, die an den Testtagen oder zu den Testzeiten nicht in der Schule sind, werden nachgetestet. Da dies mit erheblichem Aufwand und Verlust von Unterrichtszeit verbunden ist, bitte ich, dass alle Schüler*innen besonders pünktlich in der Schule erscheinen (7:50 Uhr bzw. rechtzeitig vor Beginn der ersten eigenen Unterrichtsstunde im Klassen- bzw. Kursraum).
2. Im Infektionsfall gehen nur noch die Infizierten in Quarantäne, wenn die Infektionsschutzmaßnahmen eingehalten wurden. Daher mein oben aufgeführter Appell an alle Schüler*innen.
3. Schüler*innen, die als Kontaktperson eines/einer infizierten Mitschülers oder Mitschülerin in Quarantäne geschickt wurden, können sich nach 5 Tagen kostenlos beim Hausarzt oder im Testzentrum nachtesten lassen, wenn sie keine Symptome haben. Sie dürfen bei einem negativen PCR-Test sofort wieder die Schule besuchen ("Freitesten").
4. Das Betreten des Schulgebäudes ist nur 3G-Personen (geimpft, genesen, getestet) gestattet. Es besteht Maskenpflicht (medizinische Maske). Eltern und Besucher bitte ich, vorher einen Termin zu vereinbaren. Dies gilt auch für alle Veranstaltungen in der Schule, wobei Teilnehmer obligatorischer Veranstaltungen in der Schule (Konferenzen, Sitzungen, Besprechungen) keine gesonderte Einladung benötigen.
5. Die weiteren internen Regelungen für die Hygiene und den Infektionsschutz gelten weiter fort (s. IGS-Mail vom 13.8.2021).

Zuletzt noch ein Hinweis:
Am Mittwoch, 29.09.2021 wird sich in der Zeit von 14:00 - 17:00 Uhr ein Impfmobil auf dem Schulgelände der IGS Bonn-Beuel befinden. Es kann ohne Voranmeldung von allen Impfwilligen (auch Eltern, Verwandten, Freunden ...) besucht werden, egal ob man seine erste oder zweite Impfung bekommen möchte. Bitte bringen Sie die benötigten Unterlagen mit (s.a. https://www.116117.de oder https://www.mags.nrw/coronavirusimpfablauf).
Ich ermuntere insbesondere alle bisher nicht Geimpften, dieses Angebot wahrzunehmen.

Viele Grüße aus der IGS
Rainer Winand


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken