IGS Bonn-Beuel

IBF-Angebote für den 9. Jahrgang

IBF- Angebote zur Wahl

IBF- Angebote zur Wahl für den 9. Jahrgang (2016/17)

> Lateinisch – Fortführung
> Spanisch – Fortführung
> Deutsch (Förder- / Forderkurs)
> Englisch (Förder- / Forderkurs)
> Mathematik (Förder- / Forderkurs)
> Barrierefrei (Fortführung)
> Informatik: Einführung in die EDV
> Sporthelferausbildung
> Kunst: Naturzeichnen
> Der Mensch (Psychologie in Jg. 9)
> Bürokunde

Als IBF anrechenbar: Kammerorchester, IGSPress, CaterIGS, BücherIGS

Hier [59 KB] gibt es den Wahlzettel im doc-format
Hier [74 KB] gibt es den Wahlzettel im pdf-format

IBF 9.3: Deutsch (Förder-/Forderkurs)

Dieser Kurs wendet sich an Schüler und Schülerinnen, die die Grundlagen der deutschen Sprache wiederholen, festigen und vertiefen wollen. Es werden Angebote gemacht in den Bereichen Leseförderung, Weiter-entwicklung der Schreibkompetenz einschließlich Rechtschreibung, Reflexion über Sprache und Sprachgebrauch, Umgang mit Texten und Medien sowie Texterschließung.

Lesefertigkeiten: Es geht um eine Optimierung des Lesenkönnens und um das Training von technischen Basisfertigkeiten. Mit gezielten Übungen wird zur Automatisierung von einfachen Lesevorgängen beigetragen.

Lesestrategien: Die Schüler und Schülerinnen trainieren Arbeitsroutinen beim Umgang mit Texten, die es ihnen ermöglichen, aufgaben- und zielbezogen zu lesen. Was erkennst du auf den ersten Blick? Was weißt du nach dem ersten Überfliegen des Textes? Was machst du, um alles zu verstehen? Was ist besonders wichtig? Wie kannst du den Inhalt zusammenfassen? Wie war der Text? usw.

Neben der Förderung des Lesens werden auch Angebote zur deutschen Rechtschreibung (Satzzeichen, Groß- und Kleinschreibung, getrennt oder zusammenschreiben, Silbentrennung, kurze und lange Vokale) zum Sprachgebrauch (Wortarten, Modus, Aktiv und Passiv, Satzreihe, Satzgefüge und Satzglieder) und zum Schreiben (Inhaltsangaben, Sachtexte, Erzähltexte und Dramenszenen erschließen) gemacht.

Ziel des Kurses ist das Stärken der sprachlichen Handlungsfähigkeit. Zur Erreichung des Zieles werden eigenverantwortliche, individualisierte und forschende Formen des Lernens, handlungs- und medienorientierte Lernzugänge, vielfältige Formen der Textproduktion, Testüberarbeitung und Präsentation gewählt. Die Themenauswahl orientiert sich an den Unterrichtseinheiten des 9. Jahrgangs.

IBF 9.4: Englisch (Förder-/Forderkurs)

Die Schüler/innen erhalten –unabhängig von ihrer Kurszugehörigkeit- die Gelegenheit ihre individuellen Schwächen im Fach Englisch aufzuarbeiten bzw. ihre besonderen Fähigkeiten im Fach Englisch weiterzuentwickeln.
Bezogen auf die nachfolgend beschriebenen Inhalte kommt der Kurs jedoch insbesondere für gute G-Kurs-Schüler (die evtl. einen Kurswechsel anvisieren) bzw. schwächere E-Kurs-Schüler in Frage.

Grundsätzlich sollte jeder Schüler/jede Schülerin mit Hilfe seines/ihres Fachlehrers ein eigenes „Lernprogramm“ entwickeln.In welchen Bereichen liegen meine Schwächen? (z.B. Grammatik/ Textverständnis/Schreiben...) In welchen Bereichen könnte ich über den „normalen Unterrichtsrahmen“ hinaus tätig werden? (z.B. eigenständig eine Lektüre durcharbeiten und diese dann den anderen vorstellen...)
Die Lehrerin/ der Lehrer gibt Hilfestellung, macht Vorschläge, liefert (zusätzliche) Materialien, mit denen die Schüler/innen arbeiten können.
Dies geschieht im Optimalfall auf individueller Ebene oder in Partnerarbeit, kann jedoch auch punktuell als Gruppenunterricht durchgeführt werden (z.B. wenn mehrere Schüler/innen das gleiche „Problem“ bearbeiten möchten).

Gefragt ist also die Eigeninitiative der Schülerin/des Schülers, sich ihre Stärken bzw. Schwächen bewusst zu machen und diese den IBF-Lehrern vor Beginn des Kurses zu schildern. So kann dieser Kurs effektiv für den einzelnen Schüler/die einzelne Schülerin gestaltet werden.

IBF 9.5: Mathematik (Förder-/Forderkurs)

Individuell: Die Schülerinnen und Schüler können in diesem Kurs selbstgewählte Themen bearbeiten oder Inhalte erarbeiten, die ihnen vom Fachlehrer vorgeschlagen wurden. Dabei steht ihnen ein Materialpool zur Verfügung aus dem sie individuell wählen können. Jede Schülerin und jeder Schüler erhält eine Materialliste zu Beginn des Kurses.

Begabungsförderung: Die Schülerinnen und Schüler können in diesem Kurs unterschiedliche Kompetenzen erwerben, die es ihnen ermöglichen, ihre Note zu festigen oder zu verbessern. Desweiteren werden sie, bei Problemen vom Kurslehrer unterstützt oder sie lösen Probleme in Partner- und Gruppenarbeit.
Egal ob die Schülerinnen und Schüler im E oder G Kurs sind, für Alle ist geeignetes Material vorhanden. Die Schülerinnen und Schüler sollten aber die Bereitschaft mitbringen, ihre Leistungen in Mathematik zu festigen oder zu verbessern.

IBF9.6: Barrierefrei-Europäischer PC-Führerschein

Dieser Kurs richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf.

Der Kurs findet in Kooperation mit barrierefrei kommunizieren! in den Seminarräumen der Tapetenfabrik in Bonn-Beuel, Siebenmorgenweg 6 - 8, statt und richtet sich an Schüler und Schülerinnen, die grundlegende Computer-kenntnisse erwerben wollen. Er ist eine Hinführung zum Europäischen Xpert-Basis-zertifikat.

Der kompetente Umgang mit Computer und Internet wird immer mehr Voraussetzung für die Arbeit in der Schule und den erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben. Barrierefrei kommunizieren! in Bonn bietet seit Jahren in Zusammenarbeit mit der IGS Bonn-Beuel das Basiszertifikat an, das grundlegende Kenntnisse im Umgang mit dem PC nachweist und bei Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz förderlich ist. Das Besondere dabei: die Kurse und sind barrierefrei. Das heißt, die Lerninhalte werden einfach vermittelt und die Schülerinnen und Schüler bekommen bei Bedarf auch unterstützende Computertechnologie zur Verfügung gestellt.

Hier die einzelnen Bereiche des Kursangebots:

PC-Bedienung ganz einfach
Du brauchst Unterstützung, um dich in die PC-Bedienung einzuarbeiten? In deinem ganz individuellen Lerntempo lernst du die wichtigsten Anwenderprogramme von MS-Office kennen und kannst sie anwenden. Ebenso erwirbst du Grundlagen der Organisation und Verwaltung von Dateien.Internetrecherche
Die Internetrecherche ist eine wichtige Lerneinheit. Es werden auch die Themen Sicherheit im Netz und Datenschutz behandelt. Die praktische Arbeit steht dabei im Vordergrund und du brauchst keine Vorkenntnisse.

Speichern kann man lernen – Dateiverwaltung
Bringe Ordnung in deine Dateiverwaltung mit Hilfe des Explorers. Lerne Ordner anzulegen, Dateien zu verschieben, zu löschen, umzubenennen sowie die Übertragung von Daten auf einen USB-Stick.

Power Point
Lerne eine ansprechende Power-Point zu erstellen.
Dabei lernst du die 10 wichtigsten Regeln zu beachten und zu präsentieren. Ebenso ist das Einfügen von Grafiken, Hyperlinks sowie Folienformatierung ein wichtiger Bestandteil.

IBF 9.7: Informatik: Einführung in die EDV

Dieser Kurs bietet eine Einführung in die grundlegenden Office Programme wie Word und Excel. Weitere Themen sind die grundlegende Einführung in die Informatik, eine einfache Programmiersprache sowie die Einführung in LaTeX (ein (natur-) wissenschaftliches Schreibprogramm).

IBF 9.8: Sporthelferausbildung an der IGS

Die Sporthelfer werden im 9. und 10. Jahrgang im Rahmen der Individuellen Begabungsförderung (IBF) nach den Vorgaben des Landessportbundes ausgebildet.

Die Schülerinnen und Schüler setzten sich dabei mit der Zielgruppe (5.-8. Klasse) auseinander, reflektieren aber auch die eigenen Interessen und Stärken, um diese für die Schulgemeinschaft einzusetzen. Dazu gehört das Durchführen und Kennenlernen von traditionellen und neuen Sportangeboten, verbunden mit einem Perspektivwechsel vom "Sportkonsumenten" hin zum Übungsleiter. Die Jugendlichen werden hierbei bei der Planung und Durchführung der Ausbildung mit einbezogen. So organisieren sie Übungseinheiten in ihrer Lieblingssportart und führen diese in der 5.-8. Klassenstufe durch. Ideen für einen organisierten Pausensport werden gesammelt, geplant, beworben und in der Mittagspause (unter Aufsicht) realisiert. Bei jahrgangsübergreifenden Turnieren bilden die Sporthelfer die Schiedsrichterteams und sorgen für einen reibungsfreien und fairen Spielverlauf.

Vielfältige Kompetenzen werden bei der Sporthelferausbildung geschult:
- Auftreten und Reden vor einer Gruppe
- respektvoller, aufmerksamer und zugewandter Umgang mit den Aktiven
- Organisation von Bewegungsangeboten unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten
- Planung, Organisation, Durchführung und Evaluation von Aktivitäten
- Einsatz der eigenen Stärken für die Schulgemeinschaft

Die Sporthelfer engagieren sich an der IGS Bonn-Beuel...
...in der Mittagspause als Ideengeber und Unterstützer.

IBF 9.9: Kunst: Naturzeichnen

Zeichnen: Wir zeichnen nach der Natur: Pflanzen, Blumen, Steine, Bäume, Land-schaft…

Stillleben mit Gegen-ständen aus Holz, Glas, Plastik, Metall etc…

Wir verwenden: Bleistift, Graphit, Kohle, Tusche, Kreide….

Wir lernen Arrangement, Bildgestaltung, Dar-stellung und vor allem Sehen. Dabei versuchen wir zunächst das Gesehene in der Zeichnung richtig und darzustellen und dabei wesentliche technische Fertigkeiten wie Perspektive, Verkürzung und andere Dinge zu erfassen. Darauf aufbauend kann man nach und nach lernen zu abstrahieren und auch Dinge aus der Vorstellung zu zeichnen um eine eigene Bildkomposition zu entwickeln.

Neben Stillleben werden wir auch im Bereich Porträt arbeiten.

Kunsttagebuch: Wir legen uns ein Kunsttagebuch zu, in dem wir möglichst jeden Tag zeichnen, also nicht nur im Kurs. Ebenso erstellen wir mit unseren Werken aus dem Kurs eine Mappe, die als Portfolio dient.

Theorie: Neben der Förderung technischer und kreativer Fertigkeiten werden wir auch unsere theoretischen Kenntnisse erweitern. Wir lernen verschiedene Künstler und ihre Arbeitsweisen kennen. Außerdem werden wir pro Halbjahr mindestens einen Museumsbesuch planen.

Farbe: In einem der Halbjahre wird ein Schwerpunkt im Bereich Farbe liegen. Wir erweitern unsere malerischen Fertigkeiten im Hinblick auf Landschaft und räumliche Gestaltung.

Dieses IBF Angebot richtet sich vor allem an Schüler und Schülerinnen, die gerne Kunst machen und sich möglicherweise in der Oberstufe im Kunst LK sehen, oder für die es in ihrer beruflichen Orientierung wichtig ist, vertiefende Kenntnisse zu erwerben. Die können die Schüler für den späteren Besuch z. B. der Glasfachschule oder einer Orientierung hin zu Medien/Design nutzen.

IBF 9.10: Der Mensch (Psychologie in der 9)

In diesem Kurs können wir auf diese und auch auf andere psychologisch- pädagogische Fragestellungen sowie praktische Probleme Antworten und Lösungen suchen und finden. Wir werden dann diese immer wieder mal in konkret-praktische Aktionen und Projekte überführen. Dabei werdet Ihr Euch z.B. über Ergebnisse wissenschaftlich arbeitender Psychologen informieren, "echte" Sozialpädagogen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe interviewen oder selber forschen und zum Beispiel ein Experiment durchführen. Kleine Erlebniseinheiten, Rollenspiele und Übungen kommen dabei auch immer wieder vor. Wir werden im laufenden Schuljahr versuchen uns mit der TK "Schule ohne Rassismus" zu vernetzen und für geflüchtete Kinder Angebote planen, umsetzen und reflektieren.

Was könnte also hier konkret gemacht werden?

-
wir könnten uns innerhalb der Schule engagieren, z.B. im Rahmen von "Schule ohne Rassismus" - hier ist die SV zur Zeit wieder aktiv und es gibt eine TK an unserer Schule dazu (z.B. planen wir Angebote für geflüchtete Kinder und setzen diese um)
- vielleicht unternehmen wir eine Exkursion in die Bonner Psychiatrie und erfahren Wichtiges über deren Geschichte
- ihr könnt Euch vielleicht wieder selber als Proband psychologischer Forschung der Uni Bonn erleben (die Fachschaft Psychologie der IGS Bonn-Beuel und das sozial- und rechtspsychologische Institut kooperieren seit einigen Jahren – hier gab es zum Beispiel Forschungen bezüglich des Erkennens von Lügen bei Zeugenaussagen vor Gericht, der Entwicklung eines Verkehrsmündigkeitstests für Jugendliche oder der Erfassung unbewusster Vorurteile)
- ihr könnt die Arbeit im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe kennen lernen (z.B. die im Bereich der pädagogischen Ambulanz, von Kinderheimen und in Form der Sozialraumarbeit, z.B. im Stadtteil Medinghoven)
- ihr könntet Bildungsgänge von Berufskollegs im Bereich des Sozial- und Gesundheitswesens kennen lernen und bei Interesse hier auch hospitieren (z.B. in einer Fachoberschule, Höheren Berufsfachschule oder Berufsfachschule)
- vielleicht können einige von Euch während der Zeiten des Kurses ein Praktikum in der Förderschule „Gartenschule“ machen, dies gab es einige Jahr lang, bis vor 2 Jahren - dies könnte versucht werden wieder aufzubauen.

Wer sich also für psychologische, pädagogische und sozialpädagogische Themen, Berufsausbildungen, Studiengänge und konkret pädagogisch-psychologisches Handeln und Reflektieren interessiert, wäre in diesem Kurs genau richtig. "Ganz nebenbei" werden zentrale Kompetenzen in diesem Kurs trainiert, welche z.B. im Fach Deutsch eine hohe Bedeutung haben (Präsentieren und referieren, erörtern, argumentieren, Bezüge und Überleitungen ausformulieren, Filmanalyse, das Denken in Metaphern, innere Eindrücke in Sprache übersetzen, Menschen überzeugen, Kommunikationsprozesse aktiv gestalten....). In der 10 wird auf diesem Kurs aufbauend ein stark forschungsorientierter Kurs angeboten, so dass man sich in der Sek.1 für das Fach Psychologie in der Oberstufe oder auch für schulische Bildungsgänge im Bereich des Sozial- und Gesundheitswesen eine klasse Basis erarbeiten kann.

IBF 9.11: Bürokunde

Das Angebot in IBF Bürokunde im 9. und 10. Schuljahr zielt darauf ab, Grundlagen in den MS Office Programmen zu vermitteln. Es sollte von Schülern und Schülerinnen gewählt werden, die über geringe Grundkenntnisse am Computer verfügen, ihre Kenntnisse aber erweitern und vertiefen wollen. Am Ende des Kurses sind Schlüsselqualifikationen erreicht, die denen des ECDL (Europäischer Computerführerschein) entsprechen.

Unterrichtsinhalte dieses Kurses sind:

Anwendungsbeispiele in der Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken und Präsentation und Einsatz von Vorlagen im MS Officepaket

- Erstellen von TerminkalendernGestalten von Speisekarten & Katalogen
- Anlegen von Schreibmappen und Erstellen von Berichten
- Einsatz von Präsentationsvorlagen
- Gestalten von professionellem Briefpapier
- Entwicklung von GeschäftsformularenSeriendruck/Serienbriefu.a.

Umgang mit der Bildbearbeitungssoftware Adobe Photoshop
- Auswahlwerkzeuge und Befehle verwenden
- Bewegungseffekte durch zeitlich gesteuerte Blitzauslösung erzeugen
- Malwerkzeuge und Werkzeugspitzen kennenlernen
- Exportieren von Beschneidungspfaden
- Einfügen von Grafiken
- Masken erstellen und verändern eingescannte oder digitale Fotos retuschieren
- u.a.

IBF 9.12: Kammerorchester

Das Kammerorchester-Angebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, die ein „klassisches“ Instrument spielen, also ein Streich- oder Blasinstrument (ausgenommen Saxofon). Wer im Orchester mitspielen möchte, sollte sein Instrument schon gut beherrschen und mindestens zwei Jahre Instrumentalunterricht haben. Für Anfänger ist das Orchester also nicht geeignet. Auch im Notenlesen sollte man sicher sein. Mitbringen sollte man zudem die Bereitschaft, die Musik selbstständig einzuüben und den anderen Musikern ein zuverlässiger Partner zu sein.

Die Stücke, die im Kammerorchester einstudiert werden, stammen aus verschiedenen Jahrhunderten. Mittelalterliche Tanzmusik, höfische Musik aus der Zeit des Sonnenkönigs Ludwigs XIV., Pop-Arrangements und Filmmusik werden zu attraktiven und spannenden Programmen zusammengestellt. Dabei hat jeder immer wieder die Möglichkeit, solistisch auf seinem Instrument sein Können unter Beweis zu stellen.

Verschiedene Auftritte des Kammerorchesters in und außerhalb der Schule sind die Höhepunkte unserer Probenarbeit.

Dieses Angebot verbindet die ernsthafte Arbeit an guter Musik mit dem Spaß in der Gruppe und schnellen Fortschritten auf dem eigenen Instrument.

IBF 9.12: IGSPress

Lust auf Schreiben?

Bei der Schülerzeitung IGSpress arbeitet Ihr selbstständig an Inhalten für unsere Zeitung und nehmt an den Redaktionssitzungen teil.
Es engagieren sich Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen. Deshalb besteht hier die Möglichkeit, jahrgangsübergreifend zu arbeiten.
Gefragt sind neben einer guten „Schreibe“ auch andere Talente wie Organisieren, Verkaufen, Fotografieren, Layout oder Zeichnen. Außerdem solltet Ihr im Team arbeiten können und zuverlässig sein.
Voraussetzung für eine Teilnahme an der IGSpress im Rahmen des IBF Unterrichtes ist deshalb das Einverständnis von Tutoren und Deutschlehrern. Gerne könnt Ihr den Betreuungslehrer Herrn Kneuper ansprechen, wenn Ihr Fragen habt.

IBF 9.12 : CaterIGS

In der Schülerfirma CaterIGS bewirtest Du Veranstaltungen mit Fingerfood oder einem kleinen Buffet (Gastronomie). Außerdem können Lebensmittelprodukte hergestellt und vermarktet werden (Lebensmittelindustrie).
Die Schülerfirma nimmt Aufträge auch aus dem außerschulischen Bereich an. Buffets werden meistens für das Wochenende bestellt (Beispiel: Samstagabend). Die Schülerfirma trifft sich dann an diesem Samstag und bereitet das Buffet vor. Aber auch das Pesto oder die Marmeladen werden meist an Samstagen produziert. So finden pro Halbjahr etwa zwei Samstagstermine statt. Auch bei schulischen Veranstaltungen ist die Schülerfirma aktiv und verkauft Waffeln, Kuchen usw. Diese Termine können in der Woche stattfinden.

IBF 9.12: Bücher-IGS

Wir alle benötigen Bücher um in der Schule und im Unterricht zu arbeiten. Ihr alle habt schon mitbekommen, dass die Bücher im "Bücherkeller" ausgeliehen werden. Und bei über 1300 Schülerinnen und Schüler geht das natürlich nicht von alleine. Daher gibt es BücherIGS.

Eure Aufgaben: Die Ausgabe der Bücher organisierenBücherpakete für Klassen zusammenstellenNeue Bücher mit Barcodes versehen, einscannen und einstellenDie Ausgabe und Rücknahme der Bücher durchführenDie Bücher prüfen (Beschädigungen) Während des Schuljahrs den Bücherkeller aufräumenKleinere Reparaturen durchführen
Die Gruppe besteht max. aus 6 Schülerinnen bzw. Schülern und bleibt in der Jahrgangstufe 9 und 10 zusammen

Stand: 11.04.16
(Abteilung II, Dr. Sybille Prochnow Penedo)