Sie sind hier: Startseite » Unterricht » Sek. I » LRS

LRS

LRS-Förderung an der IGS

Gerade in den ersten beiden Klassen an der weiterführenden Schule ist es wichtig, grundlegende Kompetenzen wie die Lese- und Rechtschreibfertigkeit zu fördern. Deshalb werden Schüler mit einer LRS (Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Erlernen des Lesens und Rechtschreibens) an der IGS besonders gefördert.

Die IGS verfügt über eine schulinterne LRS-Förderung für den 5. und 6. Jahrgang. Die Zuweisung zur Förderung erfolgt auf der Grundlage eines standardisierten Rechtschreibtests und der Diagnose der Deutschlehrer.
Die Schüler werden nach einem schulinternen Curriculum, das auf einem strategiebasierten Lese- und Rechtschreibtraining basiert, von in diesem Bereich geschulten Deutschlehrern gefördert. Die Förderung findet zweistündig in Kleingruppen statt.
Die Fortschritte der Schüler werden regelmäßig evaluiert. Die Evaluation zeigt einen sehr positiven Effekt auf die Lese- und Rechtschreibfertigkeiten der teilnehmenden Schüler.
Für die zugewiesenen Schüler gilt der Nachteilsausgleich (Runderlass des NRW-Kultusministeriums vom 19.07.1991; BASS 14-01 Nr.1). Eine Förderung über externe anerkannte Institute oder Lerntherapeuten ist ebenso möglich.

Ansprechpartnerin: Karolina Nowak (nowak@gebonn.de)

Hier gibt es den Download des Flyers