7b besucht eine Moschee

Ein Ausflug in die Moschee

Am 07.03.2018 besuchte die Klasse 7B die Al-Muhajirin Moschee in Bonn. 2011 fing man an die Moschee zu bauen. Der Bau endete 2013. Am Eingang der Moschee trafen wir unseren Moscheeführer, der uns aufforderte unsere Schuhe auszuziehen.

In der Moschee war der ganze Boden von einem Teppich bedeckt, auf dem man betet. An der Decke war ein riesiger Kronenleuchter und die Wände waren mit arabischen Schriften verziert.

Unser Moscheeführer erzählte uns Sachen über die Moschee und den Islam generell, wie z.B. dass es fünf Säulen gibt (so wie die 10 Gebote bei Christen) und dass man 5 mal am Tag betet. Wir haben uns nochmal die Halle angesehen, wo die Frauen beten. Weil Männer und Frauen nicht gemeinsam beten, gibt auch eine Halle für die Frauen.

Danach gingen wir. Der Ausflug war sehr gut und hat uns allen Spaß gemacht.

von Yusuf Alimoglu, Maxim Seller und Michael Bartz (Klasse 7B)


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Ein Ausflug in die Moschee

Es war der 7.3.2018 als wir, die Klasse 7b, zu einer Moschee gefahren sind. Wir hatten uns schon vorher über die Moscheen und die Muslime im Unterricht informiert. Dies merkte auch der Moscheeführer, der uns alles ausführlich erklärte. Als wir die Moschee betraten, sollten wir unsere Schuhe ausziehen. Dies erklärte der Moscheeführer so: ,,In einer Moschee musst du deine Schuhe ausziehen, da man die Außenwelt "draußen" lassen soll.'' Wir betraten den Gebetsraum der Moschee, der mit einem riesigen Teppich ausgestattet war. Anschließend setzten wir uns in einen Kreis. Bevor der Moscheeführer jedoch anfing uns etwas über die Religion und die Moschee zu berichten, verrichtete er sein Gebet. Danach erzählte er uns sehr viel, z.B. dass die Moschee in der wir uns befanden 5 Jahre alt ist und früher zum Gebet über einen Turm gerufen wurde. Die Moschee ist ein Ort der Niederwerfung und in der Moschee in der wir waren, passen 600 Menschen hinein. Außerdem erzählte er: ,,Die Muslime beten 5 mal am Tag. Bei dem Gebet sind Männer und Frauen getrennt, damit man nicht abgelenkt ist. Außerdem beten wir immer in Richtung Mekka." Der Moscheeführer erklärte auch noch: ,,Jeder Muslim, der es sich leisten kann, sollte mindestens einmal nach Mekka pilgern." Danach zeigte er uns noch einen Teil der Moschee und verabschiedete uns. Wir haben sehr viel bei diesem Ausflug gelernt und es hat sehr viel Spaß gemacht!

von Sina Sprengard (Klasse 7B)


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken