Beratung an der IGS

Beratung

Lern-, Leistungs- und Verhaltensprobleme begleiten Schülerinnen und Schüler zunehmend.
Die IGS Bonn-Beuel hat sich daher zum Ziel gesetzt, eine wirksame Präventions- und Beratungsarbeit zu leisten.
Das Beratungsteam der IGS kann bei solchen Problemen angesprochen werden.

Wer sind Wir?
Das Beratungsteam der IGS Bonn-Beuel besteht aus einer Dipl.-Psychologin, einer Schulpädagogin, einem Schulsozialpädagogen und vier Beratungslehrern und -lehrerinnen. Wir treffen uns wöchentlich zu einer Teamsitzung zur Klärung und Koordination organisatorischer Belange im Beratungsfeld, zu Fallbesprechungen und zur Supervision. Bei allen Beratungsgesprächen besteht selbstverständlich Schweigepflicht. Die Abteilungsleitungen der jeweiligen Jahrgänge nehmen nach Bedarf teil.

Was tun wir?
Wir werden nach Kontaktaufnahme von Lehrerinnen und Lehrern, von Schülerinnen und Schülern und Eltern aktiv bei
• Fragen zum Leistungspotenzial und –verhalten (Lern- und Leistungsdiagnostik),
• Teilleistungsstörungen,
• Fragen zur Förderung besonderer Begabungen,
• Problemen im Lern- und Arbeitsverhalten,
• Fragen zur Schullaufbahnberatung,
• Schulangst/Prüfungsangst/Schulverweigerung,
• Schwierigkeiten im Sozialverhalten,
• Schwierigkeiten im emotionalen Verhalten,
• Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS),
• Aggressionsproblemen,
• dysfunktionalen Strukturen in Klassen,
• Ausbildung und Begleitung von Streitschlichtern und Schülerpatenfür die jüngeren Klassen,
• Fragen zur Sexualpädagogik und zum sexuellen Missbrauch,
• Fragen zur Berufsorientierung und Berufswahl,
• Fragen zum Thema Integration und sonderpädagogische Förderung,
• Fragen zu Drogen und Suchtprävention,
• Kooperation mit außerschulischen Institutionen.


Das Beratungsteam

Portrait von Frau Kaupert - Schulpsychologin Andrea Kaupert
Dipl.-Psychologin
Tel: 0228 / 777 152

• Individuelle Förderung und Beratung
• Lern-/Leistungsdiagnostik • Trainings
• Kleingruppenförderung (FUA)
• Systemberatung
• Supervision
Portrait von Herrn Ludwig. Er ist Sozialpädagoge an der Schule Ludwig Hübner

Dipl.-Sozialpädagoge
Tel.: 0228 / 777 154

• Sozialpädagogische Beratung
• Kleingruppenförderung (FUA)
• Integrative Angebote
• Jungenförderung
Diane Pabst
Dipl.-Pädagogin
Tel.: 0228 / 777 153

• Sozialpädagogische Beratung
• Kleingruppenförderung (FUA)
• Integrative Angebote
• Mädchenförderung
• Klassenprojekte
Simone Szesny
Beratungslehrerin
Kontakt per Mail: Szesny@gebonn.de

• Schullaufbahnberatung
• Individuelle Beratung
• Zeitmanagement und Organisation
  Anne Jochmus-Stoecke
Beratungslehrerin
Tel.: 0228 / 777 156

• Ausbildung und Begleitung
von Streitschlichtern u. Schülerpaten
• Schullaufbahnberatung
• Beratung bei Fragen zur Sexualerziehung und zum
sexuellen Missbrauch
Rolf Ilge
Beratungslehrer
ilge@gebonn.de

• Ausbildung und Begleitung
von Streitschlichtern u. Schülerpaten
• Drogen- und Suchtprävention
• Projektwochen-Organisation
in den Jahrgängen 7 und 9
• Beratung bei Drogen- und Alkoholmissbrauch
       

Beratung

Lern-, Leistungs- und Verhaltensprobleme begleiten Schülerinnen und Schüler zunehmend.
Die IGS Bonn-Beuel hat sich daher zum Ziel gesetzt, eine wirksame Präventions- und Beratungsarbeit zu leisten.
Das Beratungsteam der IGS kann bei solchen Problemen angesprochen werden.

Wer sind Wir?

Das Beratungsteam der IGS Bonn-Beuel besteht aus einer Dipl.-Psychologin, einer Schulpädagogin, einem Schulsozialpädagogen und vier Beratungslehrern und -lehrerinnen. Wir treffen uns wöchentlich zu einer Teamsitzung zur Klärung und Koordination organisatorischer Belange im Beratungsfeld, zu Fallbesprechungen und zur Supervision. Bei allen Beratungsgesprächen besteht selbstverständlich Schweigepflicht. Die Abteilungsleitungen der jeweiligen Jahrgänge nehmen nach Bedarf teil.

Was tun wir?

Wir werden nach Kontaktaufnahme von Lehrerinnen und Lehrern, von Schülerinnen und Schülern und Eltern aktiv bei
• Fragen zum Leistungspotenzial und –verhalten (Lern- und Leistungsdiagnostik),
• Teilleistungsstörungen,
• Fragen zur Förderung besonderer Begabungen,
• Problemen im Lern- und Arbeitsverhalten,
• Fragen zur Schullaufbahnberatung,
• Schulangst/Prüfungsangst/Schulverweigerung,
• Schwierigkeiten im Sozialverhalten,
• Schwierigkeiten im emotionalen Verhalten,
• Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS),
• Aggressionsproblemen,
• dysfunktionalen Strukturen in Klassen,
• Ausbildung und Begleitung von Streitschlichtern und Schülerpatenfür die jüngeren Klassen,
• Fragen zur Sexualpädagogik und zum sexuellen Missbrauch,
• Fragen zur Berufsorientierung und Berufswahl,
• Fragen zum Thema Integration und sonderpädagogische Förderung,
• Fragen zu Drogen und Suchtprävention,
• Kooperation mit außerschulischen Institutionen.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken