Austausch Guadeloupe

Seit 1996 gibt es einen Austausch zwischen den Schülern der Gesamtschule Bonn-Beuel und dem „Lycée des Droits de L’homme“ in Petit-Bourg, Guadeloupe. Alle zwei Jahre begeben sich Schülerinnen und Schüler des 10. Und 11. Jahrgangs auf die Reise zu den Kleinen Antillen, in das zu Frankreich gehörende Guadeloupe. Bei ihrem zweiwöchigen Aufenthalt wohnen die Schüler bei den Familien ihrer Austauschpartner und nehmen gemeinsam mit diesen am Schulunterricht teil. Natürlich werden auch Ausflüge unternommen, um die beiden Inseln und ihre beeindruckende Natur mit tropischem Regenwald, Vulkan und wunderschöner Küste kennen zu lernen.

Die deutschen Schüler sind gerade von ihrer Reise zurückgekehrt und haben viele Eindrücke mitgebracht. Ihr Erstaunen hat nicht nur die Exotik der Insel hervorgerufen, sondern auch die Lebensweise in den Familien, die Essgewohnheiten, der Schulalltag und nicht zuletzt die Erkenntnis, dass die anfänglichen Sprachschwierigkeiten von Tag zu Tag geringer wurden.

Wer den Grundsatz „andere Länder – andere Sitten“ am eigenen Leib erfahren möchte, muss sich vielleicht tatsächlich ein weit entlegenes, wenn auch – wie in diesem Fall – dennoch zu Europa gehörendes Ziel suchen. Die Schüler der Gesamtschule Bonn-Beuel waren jedenfalls begeistert und überlegen jetzt schon fieberhaft, wie sie den Gegenbesuch ihrer Austauschpartner, der am kommenden Wochenende beginnt, gestalten können.

„Schön wäre es, wenn es schneite“ lautet der Wunsch, denn Schnee kennt man auf Guadeloupe natürlich gar nicht. Immerhin sind die Temperaturen schon sehr winterlich und so werden die Bonner Gastgeber neben den Sehenswürdigkeiten ihrer Stadt auch noch einen, für ihre aus der Karibik stammenden Gäste „exotischen“ Winter präsentieren können.