Fußball an der IGS 2017

Von oben links: Leonie, Samira (beide 5a), Ferdaous (6f), Joy (6c), Lara (5a), Jana , Wanda (beide 5b)

von unten links: Alexandra, Hannah (beide 5d), Eylül (6c), Nasrine (6d), Elisa und Yasmina (beide 6b), Paula (5b)

Landessportfest der Schulen im Fußball

Unsere Mädchenmannschaften
Am 10.10.2017 spielten drei Mannschaften der Gesamtschule Bonn-Beuel um den Einzug in die nächste Runde. Das Wetter spielte einigermaßen mit, es war bewölkt, jedoch versteckte sich die Sonne hinter den Wolken. Die Stimmung der Mädchen war jedoch mehr als sonnig.

Die Mädchen machten den Anfang und spielten ab 10 Uhr gegen zwei weitere Schulen: Gegner waren das Beethoven Gymnasium und das Adelheidis Gymnasium. Der Ablauf in der Wettkampfklasse 4 ist immer wie folgt: Es werden zunächst einmal Technikübungen als Teamwettkampf absolviert und anschließend gibt es noch ein 20-minütiges Spiel. Wer den Technikbereich gewonnen hat, welcher aus drei verschiedenen Aufgaben bestand, hatte den Vorteil mit einer 1:0 Führung in das Spiel zu gehen.

Im ersten Spiel gegen das Beethoven Gymnasium konnten wir im technischen Bereich leider nicht so überzeugen, weshalb mit einem Rückstand ins Spiel gehen mussten. Mit Spielerinnen, welche zum Teil keine Vereinserfahrung im Fußball haben oder sonst nicht gegen den Ball treten, war ein geordneter Spielaufbau schwer möglich, jedoch brachten alle Mädchen eine positive Einstellung mit und eine große Motivation als Sieger vom Platz zu gehen. Leider verloren wir das erste Spiel mit 5:0 und unsere Stürmerinnen Jana (5b) und Leonie (5a) gingen trotz aufopfernden und kämpferischen Einsatz mit der ersten Niederlage vom Platz.

Direkt im Anschluss gab es das zweite Spiel, welches erneut durch Technikübungen im Vorfeld vorbereitet wurde. Im „Passen“ war der Sieg nur um Haaresbreite verfehlt worden. Beim Dribbeln waren die Mädchen vom Adelheidis Gymnasium in der Breite des Kaders sehr gut aufgestellt, sodass wir auch hier das Nachsehen hatten. Im Flugball-Spielen waren schöne Schüsse dabei, aber auch ein Seitenwechsel war nicht erfolgreich für die IGS. Nun gingen wir erneut mit einem Rückstand ins Spiel.

Das Spiel war jedoch in den ersten 10 Minuten sehr ausgeglichen. Die IGS kämpfte und die Schülerinnen auf der Auswechselbank riefen von außen: „IGS - I wie Immer – G wie Gewinnen – S wie Siegen – Immer, gewinnen, siegen – IGS“. Unterm Strich verloren wir erneut das letzte Spiel mit 7:0, wobei auch hier das ein oder andere Tor für uns ausgeblieben ist. Die Mädchen hatten Spaß und waren alle angefuchst weiter zu spielen.

Auch wenn das Wetter überschaubar war, die Stimmung der IGS Mädchen Schulmannschaft war super!

Unsere Jungsmannschaften
Nachmittags kamen dann unsere beiden Jungen-Teams aus Beuel mit Bus und Bahn zum Sportpark-Nord. Die Begeisterung über das Spielen in einem „echten Stadion“ war groß und die Jungs konnten es kaum erwarten, gegen den Ball zu treten. Aufgestellt wurden unsere beiden Mannschaften mit sieben Jungs aus unserem 6. Jahrgang, sowie dreizehn Fußballer aus den fünften Klassen. Insgesamt konnten also zwei Mannschaften á 10 Mann des 2006er Jahrgangs an den Start gehen. In der 1. Mannschaft spielten die Sechstklässer zusammen mit drei Jungs aus den fünften Klassen. Das zweite Team der IGS bestand komplett aus Schülern der fünften Klassen. Genau wie die unsere IGS-Mädels, mussten die Jungs zunächst in einem Technikparkour ihr Können beweisen und gingen danach gegen den jeweiligen Gegner auf dem Fußballplatz zu Werke.

Die 2. Mannschaft der unserer IGS bestand größtenteils aus unerfahrenen Fußballern, welche sich dennoch im Technikparkour sowie freiem Spiel gut verkaufen konnten. Die Jungs trafen in ihrer Gruppe unter anderem auf das Tannenbusch-Gymnasium. Die große Verunsicherung im ersten Spiel verflog im zweiten Gruppenspiel und die Jungs setzten die Hinweise der mitgereisten „Sporthelfer“ (10.-Klässler der IGS)von Fabian Scholl (10b) und Lara Wunderlich (10e) super um! Für einen Sieg reichte es dennoch leider nicht, fußballerisch und körperlich war man unseren Fünfern überlegen. Am Ende bedeutet das einen 6. Platz für die IGS, die schöne Urkunde wird demnächst einige Klassenräume schmücken.

Nichtsdestotrotz bewiesen unsere „Kleinen“, dass sie das Motto der IGS – „In Gemeinschaft Stark!“ schon nach wenigen Wochen an der neuen Schule verinnerlicht haben und feuerten die 1. Mannschaft geschlossen an! Unser Team der Sechstklässler konnte seine Spiele wie auch den Technikparkour in Gruppe 1 gegen das Beethoven-Gymnasium und die CoJeBo-Realschule erfolgreicher gestalten und kam so völlig verdient weiter und spielte im Spiel um den 3. Platz um die Bronzemedaille. Eine spielerische Steigerung der größtenteils aktiven Fußballer und der unermüdliche Support von der Seitenlinie trieben die Weiß-Roten zu einer Spitzenleistung im Entscheidungsspiel. Elias Kern aus der 6f glänzte mit 2 Toren und entschied das Spiel kurz vor Ende mit seinem Treffer zum 3:2 zu unseren Gunsten. Der Jubel war groß und nach der verdienten Siegerehrung für alle Mannschaften konnten sich alle Schüler gesund wieder auf den Weg zur IGS nach Beuel machen.

Obere Reihe von links: Herr Ruhnau (Tutor und Sportlehrer der 5a, Nawid Latifi, Milan Herter, Eugen Vogel, Anton Stehling, Melek Nassah, Florian Meyer, Kevin Sager, Christian Dann, David Bobenge, Markus Riedel (Tutor und Sportlehrer der 5e)

Untere Reihe von links: Timo Binding, Nael Abdel-Raman, Dilar Hamo, Abdulkerim Batmaci, Sikko Steinforth, Colin Bamunu, Frederic Maraite

Die 5e trägt die braunen Trikots, die 5a die gelben.

Das Team

obere Reihe: Herr Riedel, Jan Lindenlaub (5f), Elias Kern (5f), Florian Meyer (5e), Joel Pütz (5a), David Bobenge (5a), Tamino Carlier (5e) untere Reihe: Jacob Frih (5c), Brahim Amajjoud (5c), Ilias Khettabi (5d), Florian Feld (5b), Justus Liebig (5b), Felix Hartmann (5d)

Wettkampfklasse 4

Am Dienstag, 04.04.17 konnte sich dann nun die älteste Jungen-Schulmannschaft der Jahrgänge 2001-2003 (Wettkampfklasse 2) beweisen. Mit 16 Schülern ist die Schulmannschaft zu diesem Turnier angereist und die Vorfreude spiegelte sich schon im Verhalten der Schüler in den Tagen zuvor, aber auch am Tag selber, wider. Drei Spiele á 2x15 Minuten an einem sonnigen Tag im Franz-Elbern-Stadion in Bonn-Beuel sollten von uns erfolgreich gespielt werden und die Endrunde am Donnerstag wäre erfolgreich erreicht.

Im ersten Spiel gegen das Hardtberg-Gymnasium spielten wir noch aufgeregt und uneingespielt. Durch einen unglücklichen, Torschuss, bei dem unser Torwart gegen die Sonne gen Himmel schauen musste, erzielte der Gegner das 1:0. Durch einen Treffer von Kabilesh aus der 8f konnten wir das Spiel wieder ausgleichen und die Mannschaft freute sich über das erste Tor der Mannschaft. Bis zur Halbzeit schoss der Gegner durch einen individuellen Fehler des Torwarts, einen Elfmeter und eines gut herausgespielten Angriffs drei weitere Tore, sodass wir unerwarteterweise mit einem 4:1 Rückstand in die Halbzeit gingen und das Spiel auch so beendeten.

Das 2. Spiel gegen das Ernst-Kahlkuhl-Gymnasium, die im ersten Spiel 6:0 gegen die CoJoBo-Realschule verloren hatten, spielten wir 0:0.

Im 3. Spiel gegen die CoJoBo-Realschule musste nun ein Sieg her und Schützenhilfe durch das Ernst-Kahlkuhl-Gymnasium. Die Zeichen standen nicht besonders gut und trotzdem hatten wir den Ehrgeiz das Spiel für uns zu entschieden und doch noch als 2. Platz mit in die Endrunde einzuziehen. Wir haben uns bestes Spiel gegen die stark-spielenden Gegner gespielt und nach dem 1:0 Rückstand hat erneut Kabilesh den 1:1 Ausgleich hergestellt. Unser Torwart Darius aus der 10b hielt viele Bälle gut ab und uns lange im Spiel, ehe doch das 2:1 für die Gegner fiel. In der letzten Minute des Spiels hätten wir noch einen berechtigten Foulelfmeter bekommen müssen, jedoch entschied der Unparteiische auf Weiterspielen und pfiff das Spiel direkt danach ab.

Unterm Strich hatten wir bei 100% Sonnenschein einen leider nicht erfolgreichen aber einen spaßigen Tag erwischt.

Das Team

von links nach rechts: Johannes Pohlmann (8e), Noah Pommerich (8e), Florian Benninger (10d), Jim Hoffmann (8e), Atakan Karamanli (9f), Joel Martin-Martin (8e), Kamyar Ahmadpour Ahadian (10e), Paul Simons (8e), Darius Klein (10b), Amir Ghazali (10d), Paul Cebula (10b), Kabilesh Santhakumar (8f), Tim Brüggemann (10f), Okan Ahdünya (10f), Felix Bosch (10b), Aaron Schwalme (10b)