Ergebnisse Elterninformationstag 27.01.16

Binnendifferenzierung

Grün (32 Karten)

Modell A (Mehr Binnendifferenzierung) = (10)
Modell B (Fachleistungsdifferenzierung 2:3/ 3:4) = (7)

Grundhaltung für Binnendifferenzierung, 6er Klassen unterstützen in Binnendifferenzierung

Variante C (G- Kurse stärken): (9)

Modell A+B+C: (4)

Modell A+B: (1)

Modell B+C: (2)

Gelb (2 Karten)

Modell C: Ist nur Flickschusterei, besser ohne äußere Differenzierung

G- Kurs durch schwache E- Kursschüler stärken


Rot (3 Karten)
-
Auf keinen Fall

FA +

Grün (41 Karten) - Ohne Kommentar : (31)

Mit Kommentar: (10)

- Große Zustimmung, leider noch nicht für alle
- Gutes Konzept, bitte ausweiten
- Gut, anfangen
- Bitte ganz viel FA+
- Super
- Super, danke für die Arbeit
- Guter Ansatz, so lange Kontrolle für weniger motivierte Schüler gewährleistet ist
- Tolles Konzept, aber was kann für „U- Boote“ getan werden?
- Tolles Konzept, Name vielleicht doch „Dalton“?
- Ja, gerne, Qualitative Kontrolle sichern, nichterfüllte Plan begleiten, vorzeitig erfüllte im Blick, Meckerkasten in Tutorstunde

Gelb (2 Karten)
-
Ok, wenn man damit nicht Differenzierung stabilisiert
- Prima, sollte aber nicht Lückenfüller für andere Projekte werdenSehr viele Erwartungen zu erfüllen, kann aber kein Allheilmittel sein

Rot (1 Karte)
-
Gefahr der Pauschalisierung
- Träumer könnten untergehen
- Kräfte der Lehrer werden zusätzlich gebunden

Gong

Grün (41 Karten)

-
Modell 1 (kein Gong): (2)
- Modell 2 (3 mal Gong): (15)

Zunächst Modell 2, vielleicht entwickelt sich Modell 1 nach einigen Jahren.

Modell 3 (5 mal Gong): (9)

Nur zum Pausenende

Modell 5 ginge auch

Modell 2 oder 3: (1)
Modell 5: (2)

Gelb (1Karten)

Rot (1Karten)

IBF

Grün (41 Karten)

Ohne Kommentar : (26)

Mit Kommentar: (8)

- Gute Idee und Konzept (5)
- Gut, aber umsetzbar?
- Eltern einbeziehen!
- Neugestaltung notwendig
- Gut, dass nicht nur Nachhilfe, sondern Förderung
- Fordergedanke auch stärker in den Blick nehmen

Inklusion

Grün (8 Karten)

-
Motto: „Wir für uns“
- Motto: „bunt“

Variante 4:
- Wg. Sozialem Aspekt, miteinander, Zusammenhalt, Aber nur wenn Aufteilung I- und Regelklassen fällt, Förderpädagogen für alle Klassen

Option 2: Scheint am erträglichsten (5/5/2/2/2/2)

Sprachenfolge

Grün (34 Karten)

Variante A (Spanisch in WP): (4)

Variante B (Französisch in WP): (29)
Spanisch- Interessanten müssen auf Infoveranstaltungen informiert werden
Französisch über Jg. 10 hinaus zu erhalten ist wichtig, ggf. Schüler zu Infoabend einladen.
Austausch Comb la Ville soll bleiben
Zusätzliche Angebote sind super
B beibehalten, Schüler wissen um die Bedeutung von WP, Zusatzstunde wäre sinnvoll

Gelb (3 Karten)
Weshalb nicht Latein und/oder Französisch/Spanisch im 6. Jg.?

Variante A, allerdings bei knappen Ressourcen nicht alles in Sprachen stecken

Variante B

Rot (1 Karte)